Stand: 26. April 2017 (erwartet Freigabe) Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0

Quelle

Entstehung

  • Der Brief wurde in Basel vmtl. am 5. November 1915 verfasst.
  • Datierung in der Quelle: 5. November 1915 (Empfänger)

Umfang

1 Briefkarte, 2 beschriebene Seiten

Zustand

  • Die Briefkarte ist gut erhalten.
  • Aufbewahrungsort

  • Deutschland | Berlin | Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz | Musikabteilung mit Mendelssohn-Archiv | Nachlass Ferruccio Busoni | Mus.Nachl. F. Busoni B II, 2251 | olim: Mus.ep. H. Huber 24 (Busoni-Nachl. B II) | Nachweis in Kalliope
  • Hände/Stempel

    • Überwiegend: Hand des Absenders Hans Huber, Brieftext in schwarzer Tinte, in deutscher Kurrentschrift.
    • Überwiegend: Vmtl. Hand des Absenders Ferruccio Busoni, der eine Datierung mit schwarzer Tinte eingetragen hat.
    • Hand des Archivars, der die Signaturen mit Bleistift eingetragen hat.
    • Bibliotheksstempel (rote Tinte)
    • Hand des Archivars, der die Zuordnung innerhalb des Busoni-Nachlasses und eine Nummerierung mit Rotstift vorgenommen hat.
    • Poststempel (schwarze Tinte)

    Inhalt

    Absender

  • Hans Huber
  • Empfänger

  • Ferruccio Busoni
  • Zusammenfassung

  • Huber kündigt die Mitteilung eines Beschlusses der Kommission des Basler Konservatoriums durch Hermann Stumm an.
  • Incipit

  • Die Beschlüße der Com̅ißion des Conserv.
  • Edition

    Verantwortlich

    • Christian Schaper
    • Ullrich Scheideler

    Bearbeitet von

  • Emilija Temirkulovaite
  • Faksimile
    Umschrift
    Lesefassung
    Faksmilie, Seite 1Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin
    Hans Huber
    2 5. Nov. 15

    Mein Lieber!

    Die Beschlüße2
    der Com̅ißion des Conserv. erfahren
    Sie durch das Mitglied Dr. Stumm.
    Nehmen Sie dieselben an, wir werden
    das Möglichste thun, um Ihnen ein
    schönes & dankbares Publikum zu
    sam̅eln. Ich freue mich wie
    ein arterienfrisches Kind auf
    die Tage Ihres Hierseins!

    Sonst bin ich jetzt ganz in
    der Schulmeisterei, denke weder Mus.ep. H. Huber 24 (Busoni-Nachl. B II)

    Mus.Nachl. F. Busoni B II, 2251

    Mein Lieber!

    Die Beschlüsse der Kommission des Konservatoriums erfahren Sie durch das Mitglied Dr. Stumm. Nehmen Sie dieselben an, wir werden das Möglichste tun, um Ihnen ein schönes und dankbares Publikum zu sammeln. Ich freue mich wie ein arterienfrisches Kind auf die Tage Ihres Hierseins!

    Sonst bin ich jetzt ganz in der Schulmeisterei, denke weder

    Faksmilie, Seite 2Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin


    an den Krieg noch an das Gelärme &
    hoffe auch von Ihnen, dass Sie in Ihrem
    schönen Zürich auch die Gewal[t]thätigkeiten
    des Lebens etwas vergeßen kön̅en.

    Damit Ihr ergebener
    & herzlich grüßender

    Huber

    Deutsche
    Staatsbibliothek
    Berlin

    an den Krieg noch an das Gelärme und hoffe auch von Ihnen, dass Sie in Ihrem schönen Zürich auch die Gewalttätigkeiten des Lebens etwas vergessen können.

    Damit Ihr ergebener und herzlich grüßender

    Huber