Ferruccio Busoni an Hans Huber Dokument exportieren

Zürich, 13. September 1916

Stand: 28. Juni 2017 (erwartet Freigabe) Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0

Quelle

Entstehung

  • Der Brief wurde in Zürich am 13. September 1916 verfasst.
  • Datierung in der Quelle: 13. September 1916 (autograph)

Umfang

3 Blätter, 3 beschriebene Seiten
  • Nur die Vorderseiten sind beschrieben.
  • Zustand

  • Der Brief ist gut erhalten.
  • Aufbewahrungsort

  • Schweiz | Basel | Universitätsbibliothek | NL 30 : 22:A-H:16
  • Hände/Stempel

    • Überwiegend: Hand des Absenders Ferruccio Busoni, Brieftext in schwarzer Tinte, in lateinischer Schreibschrift.
    • Hand des Archivars, der die Nummerierungen und Foliierungen mit Bleistift vorgenommen hat.
    • Unbekannte Hand, die mit Bleistift auf der letzten Rückseite „III“ eingetragen hat.

    Inhalt

    Absender

  • Ferruccio Busoni
  • Empfänger

  • Hans Huber
  • Zusammenfassung

  • Busoni will Huber statt der Überarbeitung von Bach-Toccaten nun eine neue Arbeit über das Musikalische Opfer widmen, die er als Klavier- wie Kompositions-Lehrmaterial versteht; weist auf die Bach-Busoni-Gesamtausgabe sowie den geplanten Nachtragsband hierzu hin.
  • Incipit

  • ich danke Ihnen dafür, dass Sie so bereitwillig
  • Edition

    Verantwortlich

    • Christian Schaper
    • Ullrich Scheideler

    Bearbeitet von

  • Tim Martin Hoffmann
  • Christian Schaper
  • Frühere Editionen

    Faksimile
    Umschrift
    Lesefassung
    Faksmilie, Seite 1
    23.
    Z. 13. S. 1916

    Verehrtester Freund,

    ich danke
    Ihnen dafür, dass Sie so
    bereitwillig – et gracieuse-
    ment – die Widmung an-
    nahmen. Inzwischen aber
    habe ich mich besonnen, als
    ich eine neue Arbeit über
    das Musikalische Opfer
    begann, und finde – mit
    Ihrer gütigen Zustimmung –
    dass diese Arbeit Ihres Na-
    mens würdiger wäre, als
    die schlichte Revision der
    Toccatas.

    Zürich, 13. September 1916

    Verehrtester Freund,

    ich danke Ihnen dafür, dass Sie so bereitwillig – et gracieusement – die Widmung annahmen. Inzwischen aber habe ich mich besonnen, als ich eine neue Arbeit über das Musikalische Opfer begann, und finde – mit Ihrer gütigen Zustimmung – dass diese Arbeit Ihres Namens würdiger wäre als die schlichte Revision der Toccatas.

    Faksmilie, Seite 2

    (2) Bevor sie zum Drucke
    abgeht, werde ich sie Ihnen
    unterbreiten. Ihrer Schaar
    von Scholaren wird sie
    eine Übung, ebenso wohl
    auf dem Claviere wieals in
    der Compositionsklasse, ab-
    geben. Denn ich möchte,
    dass man meine späteren
    Bach-Revisionen in diesem
    doppelten Sinne betrachtete.

    Vivre en travaillant
    ou mourir en combattant

    dieses Motto der Stadt Lyon
    gilt heute der ganzen Welt.
    Das Liszt’sche Album d’un
    voyageur
    beginnt damit,

    Bevor sie zum Drucke abgeht, werde ich sie Ihnen unterbreiten. Ihrer Schar von Scholaren wird sie eine Übung, ebenso wohl auf dem Klaviere als in der Kompositionsklasse, abgeben. Denn ich möchte, dass man meine späteren Bach-Revisionen in diesem doppelten Sinne betrachtete.

    „Vivre en travaillant ou mourir en combattant dieses Motto der Stadt Lyon gilt heute der ganzen Welt. Das Liszt’sche Album d’un voyageur beginnt damit,

    Faksmilie, Seite 3

    (3) und ich mache Sie darauf
    aufmerksam, das[s] dasselbe
    (erste Version von „La Suisse“)
    nun in der grossen Gesamt-
    Ausgabe
    erschienen ist.

    Desgleichen, dass meine
    6-bändige Bach-Kollektion

    ebenfalls vollständig auf den
    Markt gelangte; mittler-
    weile aber ein siebenter Band
    notwendig geworden ist,
    durch neuentstandene
    Nachträge.

    Ich grüsse Sie herzlich u.
    verehrungsvoll
    als Ihr anhänglicher

    Ferruccio Busoni

    und ich mache Sie darauf aufmerksam, dass dasselbe (erste Version von „La Suisse“) nun in der großen Gesamtausgabe erschienen ist.

    Desgleichen, dass meine 6-bändige Bach-Kollektion ebenfalls vollständig auf den Markt gelangte; mittlerweile aber ein siebenter Band notwendig geworden ist durch neu entstandene Nachträge.

    Ich grüße Sie herzlich und verehrungsvoll als Ihr anhänglicher

    Ferruccio Busoni

    Faksmilie, Seite 4
    [Rückseite von Textseite 1, vacat]
    Faksmilie, Seite 5
    [Rückseite von Textseite 2, vacat]
    Faksmilie, Seite 6
    [Rückseite von Textseite 3]
    III