Hans Huber an Ferruccio Busoni Dokument exportieren

vmtl. Basel, vmtl. 13. März 1917

Stand: 29. Mai 2017 (erwartet Freigabe) Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0

Quelle

Entstehung

  • Der Brief wurde vmtl. in Basel vmtl. am 13. März 1917 verfasst.
  • Datierung in der Quelle: März 1917 (Archiv)

Umfang

1 Briefkarte, 2 beschriebene Seiten

Zustand

  • Die Briefkarte ist gut erhalten.
  • Aufbewahrungsort

  • Deutschland | Berlin | Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz | Mus.Nachl F. Busoni B II, 2285 | olim: Mus.ep. H. Huber 59 (Busoni-Nachl. B II) | Nachweis in Kalliope
  • Hände/Stempel

    • Überwiegend: Hand des Absenders Hans Huber, Brieftext in schwarzer Tinte, in deutscher Kurrentschrift.
    • Hand des Archivars, der die Datierung mit Bleistift vorgenommen hat.
    • Hand des Archivars, der die Signaturen mit Bleistift eingetragen hat.
    • Hand des Archivars, der die Zuordnung innerhalb des Busoni-Nachlasses mit Rotstift eingetragen hat.
    • Bibliotheksstempel (rote Tinte)

    Inhalt

    Absender

  • Hans Huber
  • Empfänger

  • Ferruccio Busoni
  • Zusammenfassung

  • Huber nennt Busoni die Adressen von drei Kopisten.
  • Incipit

  • Das sind langweilige Äußerlichkeiten
  • Edition

    Verantwortlich

    • Christian Schaper
    • Ullrich Scheideler

    Bearbeitet von

  • Claudio Arias Rodriguez
  • Faksimile
    Umschrift
    Lesefassung
    Faksmilie, Seite 1Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin
    Mus.ep. H. Huber 59 (Busoni-Nachl. B II)
    Mus.Nachl. F. Busoni B II, 2285
    [März 1917]

    Das sind langweilige Äußerlich=
    keiten, mein Verehrtester! Ich
    gebe Ihnen die drei Adreßen meiner
    Copistenschaar:

    1. H. Voigt Musiker Grendelstr. 8
      Luzern
    2. Röser Musiker Optingenstr. 44
      Bern
    3. A. Gold Musiker Laufenstr. 36
      Basel

    Das sind langweilige Äußerlichkeiten, mein Verehrtester! Ich gebe Ihnen die drei Adressen meiner Kopistenschar:

    1. H. Voigt Musiker Grendelstr. 8 Luzern
    2. Röser Musiker Optingenstr. 44 Bern
    3. A. Gold Musiker Laufenstr. 36 Basel
    Faksmilie, Seite 2Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin

    Hoffentlich ist einer von diesen frei
    oder laßen Sie jeden eine Partie schreiben.
    Es sind Routinier[s]! —

    Also wir erwarten Sie & Ihre liebe
    Gemahlin am nächsten Son̅tag zum Eßen
    in kleinem Kreise. Sollte Marchese
    Casanova
    & Frau auch mitkom̅en, so sollte
    es nur wahrlich freuen!

    Schönste Grüße
    Ihr heute
    sehr eiliger & examen=
    müder Schulmeister

    Huber

    Son̅tags war
    R. Rolland bei uns!

    Deutsche
    Staatsbibliothek
    Berlin

    Hoffentlich ist einer von diesen frei, oder lassen Sie jeden eine Partie schreiben. Es sind Routiniers! —

    Also wir erwarten Sie und Ihre liebe Gemahlin am nächsten Sonntag zum Essen in kleinem Kreise. Sollte Marchese Casanova und Frau auch mitkommen, so sollte es nur wahrlich freuen!

    Schönste Grüße Ihr heute sehr eiliger und examenmüder Schulmeister

    Huber

    Sonntags war Romain Rolland bei uns!