Stand: 2. November 2017 (unfertig) Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0

Quelle

Entstehung

  • Der Brief wurde in Gstaad am 26. Dezember 1916 verfasst.
  • Datierungen in der Quelle: 0. 0 (autograph), 0. 0 (Poststempel), 0. 0 (Poststempel)

Umfang

,
  • Zustand

  • Der Brief ist gut erhalten.
  • Aufbewahrungsort

  • Deutschland | Berlin | Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz | Musikabteilung mit Mendelssohn-Archiv | Nachlass Ferruccio Busoni | Mus.Nachl. F. Busoni B II, 2278 | olim: Mus.ep. H. Huber 52 (Busoni-Nachl. B II) | Nachweis in Kalliope
  • Hände/Stempel

    • Überwiegend: Hand des Absenders Hans Huber, Brieftext in schwarzer Tinte, in deutscher Kurrentschrift.
    • Hand des Archivars, der die Datierung mit Bleistift vorgenommen hat.
    • Bibliotheksstempel (rote Tinte)
    • Poststempel (schwarze Tinte)

    Inhalt

    Absender

  • Hans Huber
  • Empfänger

  • Ferruccio Busoni
  • Zusammenfassung

  • Incipit

  • Edition

    Verantwortlich

    • Christian Schaper
    • Ullrich Scheideler

    Bearbeitet von

  • Christian Schaper
  • Unter Mitwirkung von

    • Patrick Becker
    Faksimile
    Umschrift
    Lesefassung
    Faksmilie, Seite 1Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin

    [links:]

    Gstaad, Hôtel Alpina!

    Mein lieber Meister!

    In
    den nächsten Tagen
    wird in den Basler-Nachrichten
    ein Aufsatz erscheinen über
    Liszt-Busoni. Vielleicht
    finden Sie denselben in
    irgend einem Restaurant.
    Ich bleibe bis zum 3 Januar
    hier, dan̅ bin ich wieder in
    Basel. „Jean“ s’en alla
    comme il était venu.

    Herzlichste Neujahrs
    grüße!

    Hans Huber

    [rechts:]

    26. Dec. 16 16 Ferruccio Busoni
    Scheuchzerstr. 36
    Zürich.
    Mus.ep. H. Huber 52
    (Busoni-Nachl. B II)
    Mus.Nachl. F. Busoni B II, 2278
    Gstaad, Hôtel Alpina!

    Mein lieber Meister!

    In den nächsten Tagen wird in den Basler-Nachrichten ein Aufsatz erscheinen über Liszt-Busoni. Vielleicht finden Sie denselben in irgend einem Restaurant. Ich bleibe bis zum 3 Januar hier, dann bin ich wieder in Basel. „Jean“ s’en alla comme il était venu.

    Herzlichste Neujahrs grüße!

    Hans Huber

    26. Dec. 16 16 Ferruccio Busoni Scheuchzerstr. 36 Zürich.
    Faksmilie, Seite 2Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin