Stand: 2. November 2017 (unfertig) Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0

Quelle

Entstehung

  • Der Brief wurde in Basel am 11. Februar 1917 verfasst.
  • Datierungen in der Quelle: 0. 0 (autograph), 0. 0 (Poststempel), 0. 0 (Poststempel)

Umfang

,
  • Zustand

  • Der Brief ist gut erhalten.
  • Aufbewahrungsort

  • Deutschland | Berlin | Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz | Musikabteilung mit Mendelssohn-Archiv | Nachlass Ferruccio Busoni | Mus.Nachl. F. Busoni B II, 2284 | olim: Mus.ep. H. Huber 58 (Busoni-Nachl. B II) | Nachweis in Kalliope
  • Hände/Stempel

    • Überwiegend: Hand des Absenders Hans Huber, Brieftext in schwarzer Tinte, in deutscher Kurrentschrift.
    • Hand des Archivars, der mit Bleistift die Signaturen eingetragen und die Foliierung vorgenommen hat.
    • Hand des Archivars, der die Zuordnung innerhalb des Busoni-Nachlasses mit Rotstift vorgenommen hat
    • Bibliotheksstempel (rote Tinte)
    • Poststempel (schwarze Tinte)

    Inhalt

    Absender

  • Hans Huber
  • Empfänger

  • Ferruccio Busoni
  • Zusammenfassung

  • Incipit

  • Edition

    Verantwortlich

    • Christian Schaper
    • Ullrich Scheideler

    Bearbeitet von

  • Christian Schaper
  • Unter Mitwirkung von

    • Patrick Becker
    Faksimile
    Umschrift
    Lesefassung
    Faksmilie, Seite 1Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin
    Mus.ep. H. Huber 58 (Busoni-Nachl. B II)
    (BASEL 2 BRF.EXP. 11.II.17XII–) Maestro
    Ferruccio Busoni
    Scheuchzerstr. 36
    Zürich.
    Deutsche
    Staatsbibliothek
    Berlin
    Mus.Nachl. F. Busoni B II, 2284
    (BASEL 2 BRF.EXP. 11.II.17XII–) Maestro Ferruccio Busoni Scheuchzerstr. 36 Zürich.
    Faksmilie, Seite 2Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin

    Verehrtester!

    Bestim̅en Sie uns andere Daten, an denen
    Sie mit v. Zw. kom̅en kön̅en. Wen̅ wir
    Ihren Entschluß nur etwa 10–12 Tage vor
    dem Konzerte ken̅en so genügt es! –

    Saluti distinti

    Huber

    Basel 11/2

    Verehrtester!

    Bestimmen Sie uns andere Daten, an denen Sie mit v. Zw. kommen können. Wenn wir Ihren Entschluss nur etwa 10–12 Tage vor dem Konzerte kennen so genügt es! –

    Saluti distinti

    Huber

    Basel 11/2