Stand: 2. November 2017 (unfertig) Lizenz: CC BY-NC-SA 4.0

Quelle

Entstehung

  • Der Brief wurde in Vitznau am 26. Oktober 1918 verfasst.
  • Datierungen in der Quelle: 0. 0 (autograph), 0. 0 (Poststempel), 0. 0 (Poststempel)

Umfang

,
  • Zustand

  • Der Brief ist gut erhalten.
  • Aufbewahrungsort

  • Deutschland | Berlin | Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz | Musikabteilung mit Mendelssohn-Archiv | Nachlass Ferruccio Busoni | Mus.Nachl. F. Busoni B II, 2309 | olim: Mus.ep. H. Huber 83 (Busoni-Nachl. B II) | Nachweis in Kalliope
  • Hände/Stempel

    • Überwiegend: Hand des Absenders Hans Huber, Brieftext in schwarzer Tinte, in deutscher Kurrentschrift.
    • Vmtl. Hand des Empfängers Ferruccio Busoni, der auf dem Umschlag die Zuordnung „Huber“ mit Bleistift notiert hat.
    • Hand des Archivars, der mit Bleistift die Signaturen eingetragen und die Foliierung vorgenommen hat.
    • Hand des Archivars, der die Zuordnung innerhalb des Busoni-Nachlasses mit Rotstift vorgenommen hat
    • Bibliotheksstempel (rote Tinte)
    • Bibliotheksstempel (blaue Tinte)
    • Poststempel (schwarze Tinte)

    Inhalt

    Absender

  • Hans Huber
  • Empfänger

  • Ferruccio Busoni
  • Zusammenfassung

  • Incipit

  • Edition

    Verantwortlich

    • Christian Schaper
    • Ullrich Scheideler

    Bearbeitet von

  • Christian Schaper
  • Unter Mitwirkung von

    • Patrick Becker
    Faksimile
    Umschrift
    Lesefassung
    Faksmilie, Seite 1Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin
    Mus.ep. H. Huber 83 (Busoni-Nachl. B II)
    Dr. Hans Huber

    Verehrtester Maestro!

    Ein recht begabter Schüler möchte
    Ihnen etwas vorspielen & Ihren Rath
    wegen Fortsetzung der Studien
    einholen! Er heißt: Ed. Henneberger
    aus Basel. Versagen Sie ihm die
    halbe Stunde nicht. Sie thun ein
    gutes Werk, wie Sie schon so viele
    gethan haben! –

    Kom̅en Sie im November
    wieder zu uns mit 4 Klavier=

    Mus.Nachl. F. Busoni B II, 2309

    Verehrtester Maestro!

    Ein recht begabter Schüler möchte Ihnen etwas vorspielen und Ihren Rath wegen Fortsetzung der Studien einholen! Er heißt: Ed. Henneberger aus Basel. Versagen Sie ihm die halbe Stunde nicht. Sie tun ein gutes Werk, wie Sie schon so viele getan haben! –

    Kommen Sie im November wieder zu uns mit 4 Klavier-

    Faksmilie, Seite 2Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin

    abenden? Wir wollen Ihnen alles
    arrangiren!

    >Mit herzlichem Gruße
    Ihr alter

    Hans Huber

    Der betreffd. Jüngling wird Ihnen
    direkt schreiben. –

    Deutsche
    Staatsbibliothek
    Berlin

    abenden? Wir wollen Ihnen alles arrangieren!

    >Mit herzlichem Gruße Ihr alter

    Hans Huber

    Der betreffd. Jüngling wird Ihnen direkt schreiben. –

    Faksmilie, Seite 3Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin
    Huber
    Deutsche
    Staatsbibliothek
    Berlin
    Zürich
    Faksmilie, Seite 4Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin
    Nachlaß Busoni B II
    Mus.ep. H. Huber 83
    Mus.Nachl. F. Busoni B II, 2309-Beil.