Arnold Schönberg an Ferruccio Busoni Dokument exportieren

Berlin, 18. November 1914

Stand: 4. März 2016 (unfertig) Lizenz: CC BY-NC-SA 3.0 DE

Quelle

Entstehung

  • Der Brief wurde in Berlin am 18. November 1914 verfasst.
  • Datierung in der Quelle: 18. November 1914 (autograph), 18. November 1914 (Poststempel Berlin)

Umfang

1 beschriebene Seite

Zustand

  • Der Brief ist gut erhalten.
  • Aufbewahrungsort

  • Deutschland | Berlin | Staatsbibliothek zu Berlin · Preußischer Kulturbesitz | Musikabteilung mit Mendelssohn-Archiv | Nachlass Ferruccio Busoni | Mus.Nachl. F. Busoni B II,4562 | Mus.ep. A. Schönberg (Busoni-Nachl. B II) | Nachweis in Kalliope
  • Hände/Stempel

    • Überwiegend: Hand des Absenders Arnold Schönberg, Brieftext in schwarzer Tinte, in deutscher Kurrentschrift
    • Adressstempel des Absenders Arnold Schönberg, mit violetter Tinte
    • Hand des Archivars, der die Zuordnung innerhalb des Busoni-Nachlasses mit Bleistift vorgenommen hat
    • Hand des Archivars, der die Zuordnung innerhalb des Busoni-Nachlasses mit Rotstift vorgenommen hat
    • Bibliotheksstempel (rote Tinte)

    Inhalt

    Absender

  • Arnold Schönberg
  • Empfänger

  • Ferruccio Busoni
  • Zusammenfassung

  • Schönberg fragt Busoni nach einem Besuchstermin zum „plaudern“.
  • Incipit

  • ich möchte Sie sehr gerne einmal besuchen.
  • Edition

    Verantwortlich

    • Christian Schaper
    • Ullrich Scheideler

    Bearbeitet von

  • Jakob Schmidt
  • Frühere Editionen

    Faksimile
    Umschrift
    Lesefassung
    Faksmilie, Seite 1Bild-Quelle: Staatsbibliothek zu Berlin
    Mus.ep. A. Schönberg 23 (Busoni-Nachl. B II)Mus.Nachl. F. Busoni B II, 4562
    Arnold Schönberg
    Berlin-Südende
    Berlinerstr. 17a,I..
    Tel.: Tempelhof 174
    18/XI. 1914

    Sehr verehrter Herr Busoni,

    ich möchte Sie sehr gern
    einmal besuchen. Wann sind Sie für mich zu Hause?
    Ich habe kein wie immer geartetes Anliegen – ich möchte
    nur gern wieder einmal mit Ihnen plaudern.

    Vielleicht sind Sie so freundlich mir eventuell
    telefonisch sagen zu lassen, an welchem Vor- oder Nach=
    mittag ich zu Ihnen kommen kann.

    Mit den ergebensten
    Grüßen Ihr

    Arnold Schönberg

    (Deutsche
    Staatsbibliothek
    Berlin)
    Arnold Schönberg
    Berlin-Südende
    Berlinerstr. 17a,I..
    Tel.: Tempelhof 174
    18.11.1914

    Sehr verehrter Herr Busoni,

    ich möchte Sie sehr gern einmal besuchen. Wann sind Sie für mich zu Hause? Ich habe kein wie immer geartetes Anliegen – ich möchte nur gern wieder einmal mit Ihnen plaudern.

    Vielleicht sind Sie so freundlich mir eventuell telefonisch sagen zu lassen, an welchem Vor- oder Nachmittag ich zu Ihnen kommen kann.

    Mit den ergebensten Grüßen Ihr

    Arnold Schönberg

    Faksmilie, Seite 2
    Nachlaß Busoni
    Faksmilie, Seite 3
    Herrn
    Prof. Ferruccio Busoni
    Berlin W. 30
    Viktoria-Luisenplatz 11
    ([Berlin] Südende 18.11.1[914])
    Herrn
    Prof. Ferruccio Busoni
    Berlin W. 30
    Viktoria-Luisenplatz 11
    Faksmilie, Seite 4
    Arnold Schönberg
    Berlin-Südende
    Berlinerstr. 17a,I.
    Tel.: Tempelhof 174
    Nachlaß Busoni
    B II
    Mus.ep. A. Schönberg 23Mus.Nachl. F. Busoni B II, 4562-Beil.