Facsimile
Diplomatic transcription
Reading version
XML
Mus.Nachl. F. Busoni B II, 3550Mus.ep. Orchester Abend 1903, 26 (Busoni-Nachl. B II)
Gmunden, 30 Aug.

Lieber u. sehr verehrter Freund!

Ich habe mir die Sache doch anders über-
legt. Busoni hatte sich bei Schenker nach einer Orchesterfassung der Syrischen Tänze für die Berliner Orchesterabende erkundigt (vgl. Brief vom 25. August), was Schenker, auch aufgrund des knappen Zeitrahmens, mit einem Verweis auf eine evtl. bereits vorliegende Orchestrierung durch Schönberg beantwortet hatte (Brief vom August 1903). Am liebsten mache ich die Partitur
selbst, ob nun Schönberg sie schon gemacht
oder nicht, (was ich erst in paar Tagen
erfahren kann). Ich bin dann in der Lage,
sollte Erfolg mir beschieden sein, die
Partitur zu verkaufen, u. einiges Geld,
das ich so nötig brauche, damit zu verdienen.

Sind Sie damit einverstanden?

Um baldige Antwort bittet Sie sehr

Ihr treu ergebener

H Schenker

Die „N. freie Presse“ brachte neulich
sehr Schönes über meine Ausgabe: Am 28. August war in der Neuen Freien Presse ein Aufsatz erschienen, welcher neben Schenkers kurz zuvor veröffentlichter Ausgabe der Klavierwerke von Philipp Emanuel Bach insbesondere das zugehörige Begleitwerk Ein Beitrag zur Ornamentik als Einführung zu Ph. Em. Bachs Klavierwerken lobend erwähnte (J. K. 1903). ich hoffe,
es freut auch Sie, das zu erfahren.

Gmunden, 30. August

Lieber und sehr verehrter Freund!

Ich habe mir die Sache doch anders überlegt. Busoni hatte sich bei Schenker nach einer Orchesterfassung der Syrischen Tänze für die Berliner Orchesterabende erkundigt (vgl. Brief vom 25. August), was Schenker, auch aufgrund des knappen Zeitrahmens, mit einem Verweis auf eine evtl. bereits vorliegende Orchestrierung durch Schönberg beantwortet hatte (Brief vom August 1903). Am liebsten mache ich die Partitur selbst, ob nun Schönberg sie schon gemacht oder nicht (was ich erst in paar Tagen erfahren kann). Ich bin dann in der Lage, sollte Erfolg mir beschieden sein, die Partitur zu verkaufen, und einiges Geld, das ich so nötig brauche, damit zu verdienen.

Sind Sie damit einverstanden?

Um baldige Antwort bittet Sie sehr

Ihr treu ergebener

H. Schenker

Die „Neue Freie Presse“ brachte neulich sehr Schönes über meine Ausgabe: Am 28. August war in der Neuen Freien Presse ein Aufsatz erschienen, welcher neben Schenkers kurz zuvor veröffentlichter Ausgabe der Klavierwerke von Philipp Emanuel Bach insbesondere das zugehörige Begleitwerk Ein Beitrag zur Ornamentik als Einführung zu Ph. Em. Bachs Klavierwerken lobend erwähnte (J. K. 1903). Ich hoffe, es freut auch Sie, das zu erfahren.

                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"> <note type="shelfmark" place="top-left" resp="#arch_black_2" rend="rotate(-90)"> <subst><add><handShift new="#arch_black_2"/>Mus.Nachl. F. Busoni B II, 3550</add><del xml:id="archivist" rend="strikethrough"><handShift new="#arch_black_1"/>Mus.ep. Orchester Abend 1903, 26 (Busoni-Nachl. <handShift new="#arch_red"/>B II<handShift new="#arch_black_1"/>)</del></subst> </note> <opener> <dateline rend="align(right)"><placeName key="E0500301">Gmunden</placeName>, <date when-iso="1903-08-30">30<reg>.</reg> <choice><abbr>Aug.</abbr><expan>August</expan></choice></date></dateline> <salute rend="space-above">Lieber <choice><abbr>u.</abbr><expan>und</expan></choice> sehr verehrter Freund!</salute> </opener> <p rend="indent-first space-above">Ich habe mir die Sache doch anders über <lb break="no"/>legt. <note type="commentary" resp="#E0300318"><persName key="E0300017">Busoni</persName> hatte sich bei <persName key="E0300024">Schenker</persName> nach einer Orchesterfassung der <title key="E0400016">Syrischen Tänze</title> für die <orgName key="E0600003"><placeName key="E0500029">Berliner</placeName> Orchesterabende</orgName> erkundigt (vgl. <ref type="E010003" target="#D0100079">Brief vom <date when-iso="1903-08-25">25. August</date></ref>), was <persName key="E0300024">Schenker</persName>, auch aufgrund des knappen Zeitrahmens, mit einem Verweis auf eine evtl. bereits vorliegende Orchestrierung durch <persName key="E0300023">Schönberg</persName> beantwortet hatte (<ref type="E010003" target="#D0100081">Brief vom <date when-iso="1903">August 1903</date></ref>).</note> Am liebsten mache ich die Partitur <lb/>selbst, ob nun <persName key="E0300023">Schönberg</persName> sie schon gemacht <lb/>oder nicht<subst><del rend="overwritten">,</del><add place="across"> (</add></subst>was ich erst in paar Tagen <lb/>erfahren kann). Ich bin dann in der Lage, <lb/>sollte Erfolg mir beschieden sein, die <lb/>Partitur zu verkaufen, <choice><abbr>u.</abbr><expan>und</expan></choice> einiges Geld, <lb/>das ich so nötig brauche, damit zu verdienen.</p> <p rend="indent">Sind Sie damit einverstanden?</p> <p rend="indent">Um baldige Antwort bittet Sie sehr</p> <closer rend="align(right)"> <salute>Ihr treu ergebener</salute> <signed><persName key="E0300024">H<reg>.</reg> Schenker</persName></signed> </closer> <postscript> <p>Die <orgName rend="dq-du" key="E0600035"><choice><abbr>N.</abbr><expan>Neue</expan></choice> <choice><orig>f</orig><reg>F</reg></choice>reie Presse</orgName> brachte neulich <lb/>sehr Schönes über meine Ausgabe: <note type="commentary" resp="#E0300318">Am <date when-iso="1903-08-28">28. August</date> war in der <orgName key="E0600035">Neuen Freien Presse</orgName> ein Aufsatz erschienen, welcher neben <persName key="E0300024">Schenkers</persName> kurz zuvor veröffentlichter Ausgabe der <title key="E0800247">Klavierwerke von <persName key="E0300278">Philipp Emanuel Bach</persName></title> insbesondere das zugehörige Begleitwerk <title key="E0800248">Ein Beitrag zur Ornamentik als Einführung zu <persName key="E0300278">Ph. Em. Bachs</persName> Klavierwerken</title> lobend erwähnte (<bibl><ref target="#E0800105"/></bibl>).</note> <choice><orig>i</orig><reg>I</reg></choice>ch hoffe, <lb/>es freut auch Sie, das zu erfahren.</p> </postscript> </div>
2Facsimile
2Diplomatic transcription
2XML
[Rückseite]
Deutsche
Staatsbibliothek
Berlin
                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"> <note type="objdesc" resp="#E0300318">[Rückseite]</note> <note type="stamp" place="bottom-center" resp="#dsb_st_red"> <stamp rend="round border align(center) small">Deutsche <lb/>Staatsbibliothek <lb/><placeName key="E0500029"><hi rend="spaced-out">Berlin</hi></placeName></stamp> </note> </div>