Faksimile
Diplomatische Umschrift
Lesefassung
XML
37.
Zürich 5 Jan. 1917

Lieber Verehrter, das Album
blatt
, das Ihren Beifall findet, ist
ursprünglich für Flöte geschrieben,
ein Instrument dessen sich Mr
Biolley befleissigt, der Dedikant. Widmungsträger (lat. dedicare = widmen).
Dieser Biolley hat – so weit
seine begrenzten Kräfte zuliessen –
fast ebenso viel Gutes mir an-
gethan, als die Basler gegen-
wärtig Ihnen anthun. „Es wurde damals von privater Seite ein Kapital als Ehrengabe für Huber aufgebracht, da seine geschwächte Gesundheit einen baldigen Rücktritt befürchten ließ.“ (Refardt 1939, S. 24). Diese
Nachricht aus Ihrem Briefe Der besagte Brief ist im Busoni-Nachlass nicht überliefert.
hat mich wahrhaftig beglückt.
Ihre Deutung meines Mit=Wirkens
hiebei ist durchaus dichterisch
u. freundschaftlich u. bescheiden:,
Attribute, die in Ihnen den
Menschen, wie auch den Künstler
kennzeichnen.

Zürich 5. Januar 1917

Lieber Verehrter,

das Albumblatt, das Ihren Beifall findet, ist ursprünglich für Flöte geschrieben, ein Instrument, dessen sich Monsieur Biolley befleißigt, der Dedikant. Widmungsträger (lat. dedicare = widmen). Dieser Biolley hat – so weit seine begrenzten Kräfte zuließen – fast ebenso viel Gutes mir angetan, als die Basler gegenwärtig Ihnen antun. „Es wurde damals von privater Seite ein Kapital als Ehrengabe für Huber aufgebracht, da seine geschwächte Gesundheit einen baldigen Rücktritt befürchten ließ.“ (Refardt 1939, S. 24). Diese Nachricht aus Ihrem Briefe Der besagte Brief ist im Busoni-Nachlass nicht überliefert. hat mich wahrhaftig beglückt. Ihre Deutung meines Mitwirkens hiebei ist durchaus dichterisch und freundschaftlich und bescheiden: Attribute, die in Ihnen den Menschen wie auch den Künstler kennzeichnen.

Andererseits: Refardt 1939 (24) fälschlich: „Andernteils:“. wenn die Basler solches tun, dann plagt sie das Gewissen. Nehmen Sie darum das Faktum als nur den Teil Bei Refardt 1939 (24) ist nur „den“, nicht aber „Teil“ hervorgehoben. eines Tributes, der Ihnen durchaus gebührt.

– Von Ruskin weiß ich zu wenig. Er erschien mir eigensinnig und beschränkt, damals, als ich ihn ergriff: Seitdem ist so vieles in und außer mir vorgegangen, dass ich kaum mehr erkennen könnte, wie ich heute zu ihm stünde. – Menschlichkeit und Witz stehen mir heute obenan. Wehe den Humorlosen! –

Allen Segen und meine affectueuse vénération. Frz.: liebevolle Verehrung.

Ihr F. Busoni

                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"> <note type="numbering" place="top-right" resp="#archive">37.</note> <dateline rend="align(right)"> <placeName key="E0500132">Zürich</placeName> <date when-iso="1917-01-05"><choice><orig>5 </orig><reg>5.</reg></choice> <choice><abbr>Jan.</abbr><expan>Januar</expan></choice> 1917</date> </dateline> <p><seg type="opener" subtype="salute">Lieber Verehrter,</seg> das <rs key="E0400216">Album<orig> <lb/></orig>blatt</rs>, das Ihren Beifall findet, ist <lb/>ursprünglich für Flöte geschrieben, <lb/>ein Instrument<reg>,</reg> dessen sich <foreign xml:lang="fr"> <choice><abbr>M<hi rend="underline sup">r</hi></abbr><expan>Monsieur</expan></choice></foreign> <lb/><persName key="E0300173">Biolley</persName> beflei<choice><orig>ss</orig><reg>ß</reg></choice>igt, der Dedikant. <note type="commentary" resp="#E0300325">Widmungsträger (lat. dedicare = widmen).</note> <lb/>Dieser <persName key="E0300173">Biolley</persName> hat – so weit <lb/>seine begrenzten Kräfte zulie<choice><orig>ss</orig><reg>ß</reg></choice>en – <lb/>fast ebenso viel Gutes mir an <lb break="no"/>get<orig>h</orig>an, als die <placeName key="E0500097">Basler</placeName> gegen <lb break="no"/>wärtig Ihnen ant<orig>h</orig>un. <note type="commentary" resp="#E0300325"><cit><quote source="#E0800047">Es wurde damals von privater Seite ein Kapital als Ehrengabe für Huber aufgebracht, da seine geschwächte Gesundheit einen baldigen Rücktritt befürchten ließ.</quote><bibl> (<ref target="#E0800047"/>, S. 24).</bibl></cit></note> Diese <lb/>Nachricht aus Ihrem Briefe <note type="commentary" resp="#E0300314">Der besagte Brief ist im <persName key="E0300017">Busoni</persName>-Nachlass nicht überliefert.</note> <lb/>hat mich wahrhaftig beglückt. <lb/>Ihre Deutung meines <add place="above">Mit<orig><pc>=</pc></orig></add><choice><orig>W</orig><reg>w</reg></choice>irkens <lb/>hiebei ist durchaus dichterisch <lb/><choice><abbr>u.</abbr><expan>und</expan></choice> freundschaftlich <choice><abbr>u.</abbr><expan>und</expan></choice> bescheiden:<del rend="strikethrough">,</del> <lb/>Attribute, die in Ihnen den <lb/>Menschen<orig>,</orig> wie auch den Künstler <lb/><seg rend="align(center)">kennzeichnen.</seg> </p> </div>
2Faksimile
2Diplomatische Umschrift
2XML
(2)

Andererseits: Refardt 1939 (24) fälschlich: „Andernteils:“. wenn die
Basler Solches thun,
dann plagt sie das Gewissen.
Nehmen Sie darum das Factum
als nur den Theil Bei Refardt 1939 (24) ist nur „den“, nicht aber „Teil“ hervorgehoben. eines Tributes,
der Ihnen durchaus gebührt.

– Von Ruskin weiss ich zu
wenig. Er erschien mir eigen-
sinnig und beschränkt, damals,
als ich ihn ergriff: seitdem ist
so vieles in und außer mir
vorgegangen, dass ich kaum
mehr erkennen könnte, wie
ich heute zu ihm stünde. –
Menschlichkeit u. Witz stehen
mir heute obenan. Wehe den
Humorlosen! –

Allen Segen und meine
affectueuse veneration. Frz.: liebevolle Verehrung.

Ihr F. Busoni

                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"> <note type="foliation" place="top-right" resp="#archive">(2)</note> <p>Andererseits: <note type="commentary" resp="#E0300314"><bibl><ref target="#E0800047"/> (24)</bibl> fälschlich: <q>Andernteils:</q>.</note> wenn die <lb/><placeName key="E0500097">Basler</placeName> <choice><orig>S</orig><reg>s</reg></choice>olches t<orig>h</orig>un, <lb/>dann plagt sie das Gewissen. <lb/>Nehmen Sie darum das Fa<choice><orig>c</orig><reg>k</reg></choice>tum <lb/>als <add place="above">nur</add> <hi rend="underline">den T<orig>h</orig>eil</hi> <note type="commentary" resp="#E0300314">Bei <bibl><ref target="#E0800047"/> (24)</bibl> ist nur <q>den</q>, nicht aber <q>Teil</q> hervorgehoben.</note> eines Tributes, <lb/>der Ihnen durchaus gebührt. </p> <p> – Von <persName key="E0300174">Ruskin</persName> wei<choice><orig>ss</orig><reg>ß</reg></choice> ich zu <lb/>wenig. Er <add place="above">er</add>schien mir eigen <lb break="no"/>sinnig und beschränkt, damals, <lb/>als ich ihn ergriff: <choice><orig>s</orig><reg>S</reg></choice>eitdem ist <lb/>so vieles in und außer mir <lb/>vorgegangen, dass ich kaum <lb/>mehr erkennen könnte, wie <lb/><del rend="strikethrough" extent="1" unit="char"/>ich heute zu ihm stünde. – <lb/>Menschlichkeit <choice><abbr>u.</abbr><expan>und</expan></choice> Witz stehen <lb/>mir heute obenan. Wehe den <lb/>Humorlosen! – </p> <closer> <salute rend="indent-first">Allen Segen und meine <lb/><foreign xml:lang="fr">affectueuse v<choice><orig>ene</orig><reg>éné</reg></choice>ration</foreign>. <note type="commentary" resp="#E0300325">Frz.: liebevolle Verehrung.</note> </salute> <signed rend="align(right)">Ihr <persName key="E0300017">F. Busoni</persName></signed> </closer> </div>
3Faksimile
3Diplomatische Umschrift
3XML
[Rückseite von Textseite 1, vacat]
                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"> <note type="objdesc" resp="#E0300325">[Rückseite von Textseite 1, vacat]</note> </div>
4Faksimile
4Diplomatische Umschrift
4XML
George Borrow
Lavengro
Rommany Rye
The Bible in Spain
accordatore Ital.: Stimmer, Klavierstimmer.
Venturi Belli[n]zona
                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"> <note resp="#recipient" cert="unknown" type="annotation" rend="align(center)"><hi rend="underline"><persName key="E0300183">George Borrow</persName></hi> <lb/><title key="E0400213">Lavengro</title> <lb/><title key="E0400214">Rom<sic>m</sic>any Rye</title> <lb/><title key="E0400215">The Bible in Spain</title> </note> <note resp="#recipient" type="annotation" rend="align(right)"> <foreign xml:lang="it">accordatore</foreign> <note type="commentary" resp="#E0300325">Ital.: Stimmer, Klavierstimmer.</note> <lb/>Venturi <placeName key="E0500254">Belli<supplied reason="omitted">n</supplied>zona</placeName> </note> </div>