Ferruccio Busoni to Heinrich Schenker arrow_backarrow_forward

Berlin · May 6, 1898

Facsimile
Diplomatic transcription
Reading version
XML

Lieber Dottore.

Ich bin erfreut u. geehrt
über die Widmung, die ich
mit aufrichtigem Dank
annehme. Die Schenkers Fantasie op. 2 vorangestellte Widmung lautet: „an F. B. Busoni. Ich beglück-
wünsche Sie zum Verlage
der Fantasie u. wünsche
von Herzen den Beginn
einer Glücksaera für Sie –

Ihr herzlich ergebener

F Busoni

Berlin 6 M 98

Schön! wenn
Sie zum Herbst kommen! Siehe Schenkers Brief vom 5. Mai 1898, in welchem er seine Reise nach Berlin für den kommenden Herbst ankündigt.

Lieber Dottore.

Ich bin erfreut und geehrt über die Widmung, die ich mit aufrichtigem Dank annehme. Die Schenkers Fantasie op. 2 vorangestellte Widmung lautet: „an F. B. Busoni. Ich beglückwünsche Sie zum Verlage der Fantasie und wünsche von Herzen den Beginn einer Glücksära für Sie –

Ihr herzlich ergebener

F. Busoni

Berlin, 6. Mai 98

Schön! wenn Sie zum Herbst kommen! Siehe Schenkers Brief vom 5. Mai 1898, in welchem er seine Reise nach Berlin für den kommenden Herbst ankündigt.

                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"> <opener> <salute>Lieber Dottore.</salute> </opener> <p>Ich bin erfreut <choice><abbr>u.</abbr><expan>und</expan></choice> geehrt <lb/>über die Widmung, die ich <lb/>mit aufrichtigem Dank <lb/>annehme. <note type="commentary" resp="#E0300317">Die <persName key="E0300024">Schenkers</persName> <rs key="E0400252">Fantasie op. 2</rs> vorangestellte Widmung lautet: <q>an <persName key="E0300017">F. B. Busoni</persName></q>.</note> Ich beglück <lb break="no"/>wünsche Sie zum Verlage <lb/>der <title key="E0400252">Fantasie</title> <choice><abbr>u.</abbr><expan>und</expan></choice> wünsche <lb/>von Herzen den Beginn <lb/>einer <choice><orig>Glücksaera</orig><reg>Glücksära</reg></choice> für Sie –</p> <closer> <salute rend="align(center)">Ihr herzlich ergebener</salute> <signed rend="align(right)"><persName key="E0300017">F<reg>.</reg> Busoni</persName></signed> <dateline rend="align(left)"> <placeName key="E0500029">Berlin</placeName><reg>,</reg> <date when-iso="1898-05-06">6<reg>.</reg> <choice><abbr>M</abbr><expan>Mai</expan></choice> 98</date> </dateline> </closer> <postscript> <p rend="rotate(90) margin-left">Schön! wenn <lb/>Sie zum Herbst kommen! <note type="commentary" resp="#E0300317">Siehe <persName key="E0300024">Schenkers</persName> <ref target="#D0100069">Brief vom <date when-iso="1898-05-05">5. Mai 1898</date></ref>, in welchem er seine Reise nach <placeName key="E0500029">Berlin</placeName> für den kommenden Herbst ankündigt.</note> </p> </postscript> </div>

Document

doneStatus: candidate XML Facsimile Download / Cite

Provenance
Vereinigte Staaten von Amerika | Riverside | University of California, Special Collections and Archives | Oswald Jonas memorial collection | Box 9, Folder 27
Condition
Die Briefkarte ist gut erhalten.
Extent
1 Briefkarte, 1 beschriebene Seite
Collation
Im Querformat beschrieben.
Hands/Stamps
  • Hand des Absenders Ferruccio Busoni, Brieftext in schwarzer Tinte, in lateinischer Schreibschrift.
Image source
University of California, Special Collections and Archives: 1

Summary
Busoni nimmt die Widmung der Fantasie an; beglückwünscht Schenker zur Gewinnung von Breitkopf & Härtel als Verlag.
Incipit
Ich bin erfreut und geehrt über die Widmung, die ich mit aufrichtigem Dank annehme.

Editors in charge
Christian Schaper Ullrich Scheideler Theresa Menard Maximilian Furthmüller
prepared by
Revision
December 29, 2018: candidate (coding checked, proofread)
Direct context
Preceding Following
Near in this edition
Previous editions
Federhofer 1985, S. 82 f. Bent/Bretherton/Drabkin 2014, S. 20