Ferruccio Busoni an Robert Freund arrow_backarrow_forward

zwischen 31. Juli und 15. September 1899

Faksimile
Diplomatische Umschrift
Lesefassung
XML
An Herrn und Frau
Robert Freund.

Sehr verehrten
Freunde.

Mit der herzlichsten
Theilnahme und Freude
erfahren wir von Ihrer
schoenen Vereinigung,
zu der wir Ihnen die
aufrichtigsten Glück[-] und
Segenswünsche senden.

Glück und Segen und
waehrende Zufriedenheit
koennen nicht aus-
bleiben, wo Bildung
des Herzens u. des Geistes

An Herrn und Frau
Robert Freund.

Sehr verehrte Freunde.

Mit der herzlichsten Teilnahme und Freude erfahren wir von Ihrer schönen Vereinigung, zu der wir Ihnen die aufrichtigsten Glück- und Segenswünsche senden.

Glück und Segen und währende Zufriedenheit können nicht ausbleiben, wo Bildung des Herzens und des Geistes auf beiden Seiten in so reichem Maße vorhanden sind.

Damit ein Schimmer Ihrer reinen Stimmung auch auf uns falle, sehnen wir Ihre Nähe herbei und hoffen, dass die Nachricht von Ihrer Übersiedelung nach Berlin sich bestätige.

Bis zu diesem Wiedersehen verbleiben

Ihnen herzlich ergeben und freundschaftlichst zugetan

Ihre

Ferruccio & Gerda Busoni

                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"> <opener> <address> <addrLine>An Herrn und Frau</addrLine> <addrLine rend="align(right)"><persName key="E0300208">Robert Freund</persName>.</addrLine> </address> <salute>Sehr verehrte<sic>n</sic> <lb/>Freunde.</salute> </opener> <p>Mit der <hi rend="underline">herzlichsten</hi> <lb/>T<orig>h</orig>eilnahme und Freude <lb/>erfahren wir von Ihrer <lb/>sch<choice><orig>oe</orig><reg>ö</reg></choice>nen Vereinigung, <lb/>zu der wir Ihnen die <lb/>aufrichtigsten Glück<supplied>-</supplied> und <lb/>Segenswünsche senden.</p> <p type="pre-split" rend="indent-first">Glück und Segen und <lb/>w<choice><orig>ae</orig><reg>ä</reg></choice>hrende Zufriedenheit <lb/>k<choice><orig>oe</orig><reg>ö</reg></choice>nnen nicht aus <lb break="no"/>bleiben, wo Bildung <lb/>des Herzens <choice><abbr>u.</abbr><expan>und</expan></choice> des Geistes </p></div>
2Faksimile
2Diplomatische Umschrift
2XML

auf beiden Seiten in
so reichem Maasse
vorhanden sind.

Damit ein Schimmer
Ihrer reinen Stimmung
auch auf uns falle,
sehnen wir Ihre Nähe
herbei und hoffen, dass
die Nachricht von Ihrer
Übersiedelung nach
Berlin sich bestätige.

Bis zu diesem Wieder-
sehen verbleiben

Ihnen herzlich ergeben
und freundschaftlichst zugethan

Ihre

Ferruccio & Gerda Busoni

                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"><p rend="indent-first" type="split"> auf beiden Seiten in <lb/>so reichem Ma<choice><orig>ass</orig><reg>ß</reg></choice>e <lb/>vorhanden sind.</p> <p rend="indent-first">Damit ein Schimmer <lb/>Ihrer reinen Stimmung <lb/>auch auf uns falle, <lb/>sehnen wir Ihre Nähe <lb/>herbei und hoffen, dass <lb/>die Nachricht von Ihrer <lb/>Übersiedelung nach <lb/><placeName key="E0500029">Berlin</placeName> sich bestätige.</p> <closer rend="indent-first"> Bis zu diesem Wieder <lb break="no"/>sehen verbleiben <salute rend="indent-first">Ihnen herzlich ergeben <lb/>und freundschaftlichst zuget<orig>h</orig>an</salute> <salute rend="align(center)">Ihre</salute> <signed rend="align(right)">Ferruccio &amp; <persName key="E0300059">Gerda Busoni</persName></signed> </closer> </div>
3Faksimile
3Diplomatische Umschrift
3XML
                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"> </div>
4Faksimile
4Diplomatische Umschrift
4XML
                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"> </div>

Dokument

warningStatus: in Bearbeitung XML Faksimile Download / Zitation

Überlieferung
Schweiz | Zürich | Zentralbibliothek Zürich | Handschriftenabteilung | Nachlass Robert Freund & Etelka Freund | Ms. Z II 157 a.1.6
Zustand
Der Brief ist gut erhalten.
Umfang
1 Bogen, 2 beschriebene Seiten
Kollation
Nur die Vorderseiten sind beschrieben.
Hände/Stempel
  • Hand des Absenders Ferruccio Busoni, Brieftext in schwarzer Tinte, in lateinischer Schreibschrift
  • Hand des Archivars, der mit Bleistift die Signaturen eingetragen hat
  • Poststempel (schwarze Tinte)
Bildquelle
Zentralbibliothek Zürich: 1234

Inhaltlich Verantwortliche
Christian Schaper Ullrich Scheideler
bearbeitet von
Stand
28. März 2021: in Bearbeitung (in der Erfassungs-/Codierungsphase)
Stellung in diesem Briefwechsel
Vorausgehend Folgend
Benachbart in der Gesamtedition

Personen und Institutionen
Orte