Faksimile
Diplomatische Umschrift
Lesefassung
XML
32.

Verehrtester Freund,

wollen Sie mir freundlicher-
weise den letzten Programm Entwurf
zurücksenden (oder kopieren lassen),
auf dass ich zu dessen schriftlicher
Ausführung schreiten könne.

Sehr verbunden waere
ich Ihnen dafür, dass Sie mir
einige Auskunft über die Verhält-
nisse des Berner opernTheater
ertheilten; mit dem hiesigen
Bühnentheater kann ich zu
keinemr Entscheidung gelangen,
trotzdem ich, mit Zustimmung
des Direktors, eine neue Arbeit
begann u. derselben bereits
6 Wochen eifriger Thätigkeit
zuwandte!

Entschuldigen Sie
l’abuso della sua bontá.

Devotissimo e riconoscentissimo

Z. 28. Nov. 1916
e fedelissimo

F. Busoni

Verehrtester Freund,

wollen Sie mir freundlicherweise den letzten Programm Entwurf zurücksenden (oder kopieren lassen), auf dass ich zu dessen schriftlicher Ausführung schreiten könne.

Sehr verbunden wäre ich Ihnen dafür, dass Sie mir einige Auskunft über die Verhältnisse des Berner opernTheater erteilten; mit dem hiesigen Bühnentheater kann ich zu keinemr Entscheidung gelangen, trotzdem ich, mit Zustimmung des Direktors, eine neue Arbeit begann und derselben bereits 6 Wochen eifriger Tätigkeit zuwandte!

Entschuldigen Sie l’abuso della sua bontá.

Devotissimo e riconoscentissimo

Zürich, 28. Nov. 1916
e fedelissimo

F. Busoni

                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"> <note type="numbering" place="top-right" resp="#archive">32.</note> <opener><salute>Verehrtester Freund,</salute></opener> <p>wollen Sie mir freundlicher <lb break="no"/>weise den letzten Programm Entwurf <lb/>zurücksenden (oder kopieren lassen), <lb/>auf dass ich zu dessen schriftlicher <lb/>Ausführung schreiten könne.</p> <p>Sehr verbunden w<choice><orig>ae</orig><reg>ä</reg></choice>re <lb/>ich Ihnen dafür, dass Sie mir <lb/>einige Auskunft über die Verhält <lb break="no"/>nisse des <placeName key="E0500186">Berner</placeName> opernTheater <lb/>ert<orig>h</orig>eilten; mit dem hiesigen <lb/>Bühnentheater kann ich zu <lb/>keinemr Entscheidung gelangen, <lb/>trotzdem ich, mit Zustimmung <lb/>des Direktors, eine neue Arbeit <lb/>begann <choice><abbr>u.</abbr><expan>und</expan></choice> derselben bereits <lb/>6 Wochen eifriger T<orig>h</orig>ätigkeit <lb/>zuwandte!</p> <p>Entschuldigen Sie <lb/>l’abuso della sua bontá.</p> <closer><salute>Devotissimo e riconoscentissimo</salute> <dateline><placeName key="E0500132"><choice><abbr>Z.</abbr><expan>Zürich</expan></choice></placeName><reg>,</reg> 28. Nov. 1916</dateline> e fedelissimo <signed><persName key="E0300017">F. Busoni</persName></signed></closer> </div>
2Faksimile
2Diplomatische Umschrift
2XML
[Rückseite, vacat]
                                                                
<div xmlns="http://www.tei-c.org/ns/1.0" type="split"> <note type="objdesc" resp="#E0300314">[Rückseite, vacat]</note> </div>